Was steht da eigentlich?

Die Frage stelle ich mir auch oft, besonders wenn ich vom Zug aus die Lärmschutzwände mit den verschiedensten Graffitis sehe – mal sind schöne dabei, mal merkt man die Versuche eines Anfängers.

Der Künstler Mathieu Tremblin hat nun in verschiedenen Städten Graffiti-Tags in gut lesbare Schrift übersetzt:

Zur Ansicht.

Übrigens sind Tremblins Arbeiten gerade Teil der Ausstellung „Planet B“ im NRW-Forum, wer  zufällig in der Nähe ist – ich bin mir sicher, die Ausstellung lohnt sich.

L.

(Via SZ Magazin)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: