Michail Bulgakow, Das hündische Herz

P1030874

U-u-u-u-u-huh-huh-huuuuh!

Die wohl bisher außergewöhnlichsten ersten Worte auf diesem Blog…Ich finde es immer schön, Bücher geschenkt bekommen – so kommt man oft dazu, Bücher zu lesen, auf die man sonst vielleicht nicht aufmerksam geworden wäre. So erging es mir mit diesem Buch, das zwar schon einige Jahre auf dem Buckel hat (geschrieben 1925, wurde aber erst 1968 das erste Mal veröffentlicht), aber 2013 von Alexander Nitzberg neu übersetzt wurde. Ist ja anscheinend irgendwie grad ziemlich beliebt, Bücher mal neu zu übersetzen, aber finde ich auch spannend!

Es geht um ein Thema, das nicht nur damals, sondern auch heute noch aktuell ist: der „neue Mensch“. Im Mittelpunkt steht der Chirurg Professor Filipp Filippowitsch Preobraschenski (schon alleine die Namen sind ein Thema für sich…), der sich eigentlich einen Namen damit gemacht hat, vermögende Patienten zur Verjüngung zu verhelfen. Doch eigentlich hegt er ganz im Verborgenen eine weitere Leidenschaft: Experimente mit Hunden, die die Grenzen zwischen Mensch und Hund aufheben. Mit dem Straßenhund Lumpi sind diese Versuche von unglaublichen Erfolgen gekrönt – jedoch nicht nur im Positiven. Der Hund mutiert zum Menschen, geht auf zwei Beinen, lernt das Sprechen – und bleibt doch in seinem Innersten ein Tier, wird als Mensch immer mehr zum Widerling und zur Gefahr. Wie soll es mit ihm weiter gehen?

Das Buch ist unglaublich atemlos und hektisch, hatte ich das Gefühl. Bei manchen Dialogen kam ich fast durcheinander, wer gerade spricht, so sind sie auf Tempo angelegt, richtig stakkatoartig. Ich finde es beeindruckend, wie sich Bulgakow von gut 90 Jahren mit einem Thema auseinandersetzte, das auch heute noch von einer Aktualität ist, weshalb ich das Buch auch absolut empfehlen kann!

Das Buch ist im dtv Verlag erschienen.

L.

P.S. Die ersten Worte stammen von Lumpi, dem Straßenhund, nur zur Info.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: