Anna Gusella, Ich frage mich …

P1030876

Sind wir die Summe unserer Erfahrungen?

Unbestritten gibt es viele schöne Bücher – und dann gibt es für mich immer wieder kleine Perlen, die ganz besonders sind, das spürt man bereits, wenn man sie das erste Mal in der Hand hat. So ging es mir auch mit diesem Buch von Anna Gusella, die das Buch nicht nur geschrieben, sondern auch gestaltet hat. Es ist durchweg in Graustufen gehalten und doch von solch einer breiten Vielfalt der Darstellungsmöglichkeiten (die Fotos geben ein bisschen Aufschluss darüber), jedes Mal entdeckt man noch neue Details. Gerade diese Gestaltung ohne Farben finde ich hier sehr passend, sie würden meiner Meinung nur von den gestellten Fragen ablenken. Der Untertitel heißt „Eine visuelle Entdeckungsreise in das eigene Ich“, und genau dies setzt Gusella mit den insgesamt 114 Fragen um. Es erinnert mich von der Art des Fragenstellens ein bisschen an „Findet mich das Glück?“ von Fischli/Weiss, es ist also auch wunderbar geeignet, um immer wieder in ruhigen Momenten in die Hand genommen zu werden und sich anschließend in den eigenen Gedanken zu verlieren.

Das Buch ist bei der Edition Büchergilde erschienen.

Herzlichen Dank an Stephanie Haerdle!

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: