„Ich stelle mir immer Leserinnen vor.“

Irgendwie ist damals der große Nick Hornby-Hype ziemlich an mir vorbei gegangen, ich habe von ihm nur „High fidelity“ gelesen. Aber im kürzlich erschienenen Interview mit ihm über seinen zunehmenden Perspektivenwechsel fand ich ihn sehr sympathisch, muss ich sagen. Macht Lust auf mehr.

Und mangels gelesener Bücher von ihm wusste ich natürlich auch nicht, dass er sich mehr und mehr zu einem Frauenversteher gewandelt hat:

Zur Ansicht.

L.

(Via SZ-Magazin)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: