Okka Rohd, Völlig fertig und irre glücklich

P1030485

19. März
Ich bin schwanger.

Kann man dieses Buch lesen, auch wenn man nicht schwanger und/oder Mutter ist? Ja, absolut, meiner Meinung nach, denn die Autorin Okka Rohd schreibt einen meiner deutschen Lieblingsblogs Slomo und ist auch bei Fünf Dinge mit dabei, die ich euch schon vor längerem einmal vorgestellt hab. Ich mag einfach ihre Sprache, ihren Blick für die kleinen und feinen Dinge des Lebens.
Und da ich das Buch verschenken wollte, musste ich es einfach vorher lesen – oder verschenkt ihr Bücher blind? Wie gerne ich es gelesen hab, es ist wirklich wunderbar geschrieben, so wie ich sie auch von ihrem Blog kenne, besonders gerne mochte ich dort schon immer ihre Briefe an Fanny, ihre Tochter, die einem einfach die Tränen in die Augen treiben, so wunderschön und herzerwärmend und besonders sind sie. Spannend fand ich auch immer wieder die kurzen Passagen ihres Mannes, um manche Situationen aus den zwei verschiedenen Sichtweisen sehen zu können.Wenn ihr junge oder werdende Mamas in eurem Freundeskreis habt, kann ich euch das Buch nur wärmstens empfehlen. Und auch allen anderen.

Das Buch ist im Rowohlt Verlag erschienen.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: