Daniel Wichmann, Ella. Ein Hund fürs Leben

P1030019

„Jetzt sag schon, wo wir hinfahren.“

Natürlich hat mich dieses Buch sofort angesprungen, mit einem schwarzen Hund auf dem Cover hat man mich sofort. Aber an diesem Buch hat mir nicht nur das Coveer gefallen, auch der Inhalt war sehr unterhaltsam und amüsant. Zugegeben nicht von höchstem Anspruch, aber ideal zum zwischendurch lesen und sich selbst wiedererkennen (auch wenn wir unseren Hund nicht seit Welpenalter haben).
Daniel lebt mit seiner Freundin Lina in Berlin. Um Lina etwas von der Familienplanung ablenken zu können, kommt er auf die Idee, ihr einen Hund zu schenken. Lina liebt Hunde – Daniel hingegen hat panische Angst vor den Vierbeinern, was aus seinen Kindheitserfahrungen in der westfälischen Pampa kommt. Wie grundlegend die Hundedame Ella, eine Dalmatiner-Mischlingshündin, ihr beider Leben verändern wird, ahnt Daniel noch nicht im Ansatz…
Als Hundebesitzerin habe ich oft unbewusst mit dem Kopf genickt, so vieles darin ist vertraut…und bei manchen Dingen ist man froh, dass man sie weit hinter sich gelassen hat. Umso besser, dann kann man die Zeit mit Hund viel mehr genießen, was auch Daniel irgendwann mal gelingt…nach langer Zeit, viel Geduld (und noch mehr Ungeduld) und unzähligen Rückschlägen.

Das Buch ist im Atrium Verlag erschienen.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: