Was macht eigentlich Nils Holger Moormann?

Dieser sympathische Designer ist mir schon länger ein Begriff, nicht nur durch seinen Laden, den ich noch aus der Wiener Zeit kenne, sondern weil er seinen Firmensitz gleich um die Ecke der zweiten Heimat meiner Eltern im schönen Chiemgau hat.
In diesem Interview erzählt er von seinen Erfolgen und Misserfolgen – und, was es heute wohl nur noch selten gibt, warum er manche Möbel im Sortiment behält, auch wenn es sich finanziell nicht lohnt.

Schade, dass es nur noch wenige von solchen Schlag heute gibt…

Zur Ansicht.

L.

(Via SZ)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: