Bernhard Aichner, Totenfrau

P1030064

Man sieht alles von oben.

Diese Mal stelle ich euch wieder einen Krimi vor – nein, er spielt mal nicht im hohen Norden, sondern im beschaulichen Innsbruck. Und im Mittelpunkt steht kein abgehalfterter Kommissar, sondern eine sehr ungewöhnliche Person: Blum, Bestatterin. Den verhassten Vornamen Brünhilde hat sie nach dem Tod ihrer verhassten Eltern einfach gestrichen, seitdem ist sie einfach Blum. Dass ihre Eltern beim Segeln nicht ertrunken sind, sondern ertränkt wurden, weiß nur sie. Irgendwie musste sie sich ja aus den Fesseln der alltäglichen Qualen und Misshandlungen lösen, damals vor acht Jahren. Danach wurde alles gut, sie fand ihr Glück mit ihrem Mann Mark, bekam zwei Kinder, baute sich ein wunderbares Familienidyll auf udn das elterliche Bestatterunternehmen nach ihren Wünschen um. Bis zu dem Tag, an dem Mark mit seinem Motorrad aus der Einfahrt fährt und überfahren wird. Der Täter begeht Fahrerflucht. Auf einmal ist alles anders. Und Blum findet auf seinem Handy aufgezeichnete Interviews, die zeigen, dass er privat in einem Fall ermittelt hat, den die Polizei als Gehirngespinst abgetan hatte. Schnell findet Blum heraus, dass sein Tod kein Unfall war, und sie will nur eines: den Mörder finden und sich rächen.
Das kann sie, eiskalt begibt sie sich auf die Spuren, die ihr Mann hinterlassen hat…Es ist spannend zu lesen, gerade weil Blum diese beiden Seiten hat. Zum einen ist sie ein herzlicher Familienmensch – zum anderen kann sie gnadenlos sein, wenn sie es will. Auch wenn es meiner Meinung nach schwer nachzuvollziehen ist, wie man den Tod eines Menschen einfach ausblenden kann.
Der Schreibstil ist sehr knapp und kurz gehalten, passt aber gut zu der Person Blum. Mir ging es aber alles doch ein bisschen zu glatt, wie schnell sie „ermittelt“ und sich alles fügt. Ich hatte das Gefühl, alles hat sich innerhalb weniger Tage abgespielt.
Trotzdem muss ich sagen, ich habe es gern gelesen, und schnell. Ist einfach mal was anderes.

Das Buch ist bei btb erschienen.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: