Alex Capus, Léon und Louise

P1030004

Wir saßen in der Kathedrale von Notre-Dame und warteten auf den Pfarrer.

Noch auf der Suche nach einer wunderbaren Liebesgeschichte für den Urlaub? Und damit meine ich keine seichte Schmonzette, sondern eine wirklich außergewöhnlich schöne und ungewöhnliche Liebesgeschichte, die von Léon und Louise.
Die beiden jungen Erwachsenen lernen sich in einem kleinen franzöischen Dorf während des 1. Weltkrieges kennen. Während sich Léon sofort in die lebenslustige, selbstbewusste Louise verliebt, so lässt diese ihn doch erst mal zappeln. Nach einem gemeinsamen Ausflug ans Meer findet die junge Liebe jedoch ein jähes Ende, als beide in einen Fliegerangriff geraten und danach den jeweils anderes für tot halten. Jahre später, Léon ist bereits verheiratet und Vater, meint er, Louise in der Pariser U-Bahn zu sehen. Er begibt sich auf die Suche nach der einen Frau, die er nie vergessen konnte.

Gerade die Figur der unkonventionellen Louise hat mir so sehr gefallen, sie macht meiner Meinung nach diese Liebesgeschichte so außergewöhnlich. Und garantiert, dass das Buch nie kitschig wird, sondern man immer wieder herzhaft lachen kann. Alex Capus hat eine manchmal herrlich leichte, dann wieder sehr tiefgehende Art zu schreiben. Nur das Ende der Geschichte, das kam einfach viel zu früh. Eine absolute Empfehlung von mir!

Das Buch ist im dtv-Verlag erschienen.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: