Chinti

Einer der bezaubernsten Kurzfilme ist mir vor kurzem über den Weg gelaufen – oder eher gekrabbelt. Im Mittelpunkt des Filmes von Natalia Mirzoyan steht nämlich eine Ameise, die sich ihr eigenes Taj Mahal bauen will, durch das sie von einer Briefmarke inspiriert wurde.

Besonders spannend ist die Technik des Filmes: die Bilder entstanden hauptsächlich aus verschiedenen Teeblättern!

Zur Ansicht.

L.

(Via Zeit)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: