Hugh Fearnley-Whittingstall, Täglich vegetarisch

P1020959

Gut Ding will Weile haben…jetzt bin ich lange nicht zum ausführlichen Schreiben gekommen, Grund war (wieder mal) ein Umzug. Aber langsam sind die wichtigsten Dinge in der neuen Wohnung erledigt, dass auch wieder mehr Zeit für anderes bleibt. Beispielsweise für die ausführliche Vorstellung eines meiner aktuellen Lieblingskochbücher.

Ob ich mir den Namen von Hugh Fearnley-Whittingstall jemals merken kann, ist fraglich. Egal, der Inhalt zählt, und der ist für mich einer der besten, der mir in vegetarischen Koch büchern bisher untergekommen ist. Was zum großen Teil daran liegt, dass sehr viele alltagstaugliche Rezepte enthalten sind, für die man keine ellenlange Zutatenliste (am besten noch mit exotischen, kaum in unseren Gefilden erhältlichen Dingen) benötigt – und trotzdem kommen wunderbare Gerichte dabei heraus. Wie ein herrlich einfacher klassischer Linsendal, den ich bisher immer viel aufwendiger zubereitet hab, und der aber noch nie so lecker war wie nach diesem Rezept. Oder die unglaublich einfache Frühlingszwiebel-Tarte, die ich – wie auf dem Foto zu sehen – noch mit Tomaten aufgemotzt hab. Sehr schön auch die Aufmachung, tolle Fotos, gute Kategorien (wie „Aus dem Vorratsschrank“) und immer wieder Tipps, wie man die Gerichte auch einfach abwandeln kann. Absolut wärmstens zu empfehlen, auch für Nicht-Vegetarier!

Das Buch ist im A.T.Verlag erschienen, der generell tolle Kochbücher im Programm hat.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: