Arezu Weitholz, Wenn die Nacht am Stillsten ist

P1020850

Am Ende geht es um den Moment.

Eines muss ich sagen: in diesem Buch gibt es viele kleine, präzise Beobachtungen – wie im ersten Satz des Buches. Und doch bin ich irgendwie froh, dass mir die Welt dieses Buches sehr fremd ist. Es ist eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen Anna und Ludwig, die beide bei demselben Magazin arbeiten, doch niemand weiß etwas davon. Ihre Beziehung ist ständig in einer Art Schwebe und nicht wirklich greifbar. Das Wirken nach außen, die Oberfläche, die richtige Musik, die passenden Turnschuhe sind wichtiger als alles Emotionale, besonders für Ludwig. Weshalb Anna ihm auch solche wichtigen Dinge wie ihre kranke Mutter im Heim verschweigt, all dies Beschwerende frisst sie in sich hinein. Und nun findet sie einen bewusstlosen Ludwig in seiner Wohnung, er hat Tabletten genommen. Sie lässt ihr Leben Revue passieren, während sie an seinem Bett wacht, nicht wissend, ob er es hört oder nicht.
Man merkt Arezu Weitholz an, dass sie aus der Musikszene kommt, sie schreibt unter anderem Texte für Herbert Grönemeyer, Die Toten Hosen und Udo Lindenberg. Popjournalismus spielt eine große Rolle in der Geschichte, man merkt ihr sofort umfassende Kenntnisse an. Es ist ein ziemlich atemloses Buch, das am besten in einem Rutsch gelesen wird. Obowhl ich stets eine gewisse Distanz zum Geschehen empfand, hat es mich doch sehr in den Bann gezogen.

Das Buch ist im Kunstmann Verlag erschienen.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: