Fred Vargas, Der untröstliche Witwer von Montparnasse

P1020773

Ein zweites Mordopfer in Paris aufgefunden.

Fred Vargas war mir schon lange ein Begriff, zählt sie doch als Grande Dame des französischen Krimis. Dennoch habe ich es erst jetzt geschafft, ein Buch von ihr zu lesen. Mal etwas ganz anderes für mich, wo ich doch sonst gerne düstere Skandinavien-Krimis mag.
In Paris geht ein Frauen-Mörder um. Den ehemaligen Inspektor Louis Kehrweiler interessiert das erst mal nur am Rande. Bis ihn seine alte Freundin Marthe um Hilfe bittet. Sie versteckt ihren früheren Ziehsohn Clément, der geistig leicht beeinträchtigt ist. Dieser soll angeblich der Frauen-Mörder sein. Kehrweiler soll die Sache aufklären, und um Clément zu schützen, wird er im Haus der sogenannaten drei Evangelisten untergebracht. Diese drei Akademiker (die jedoch meist in anderes Jobs als dem Studierten arbeiten) sollen auf ihn acht geben, während Kehrweiler Licht ins Dunkel bringen will. Doch die Geschichte ist ganz schön vertrackt…
Ich fand es einen wunderbar stimmigen, amüsanten Krimi, und ich kann mir vorstellen, noch mehrere von Fred Vargas zu lesen. Sie schafft es, die teils schrulligen Figuren wirklich zum Leben zu erwecken. Und es steckt eine gute Prise Humor mit drin, das ist immer gut!

Das Buch ist im Aufbau Verlag erschienen.

L.

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: