Wolfgang Laib

Anlässlich seiner großen Arbeit aus Blütenpollen im Atrium des New Yorker MoMA ist online beim Art-Magazin ein sehr interessantes Interview erschienen. Seine Arbeitsweise ist meiner Meinung nach absolut einzigartig und faszinierend in der Kunstwelt. Neben Pollen arbeitet er beispielsweise auch mit Wachs und Milch.

Zum Interview geht es hier.

L.

(Via Art-Magazin)

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: