Diogenes Magazin

P1010835

Wer regelmäßig die vorgestellten Bücher und Zitate verfolgt, dem ist vielleicht schon aufgefallen, das wir gerne Bücher des Diogenes Verlages lesen. Ich finde, der Verlag hat ein unglaublich vielseitiges Programm, ob spannend oder unterhaltsam, es ist für jeden etwas passendes dabei.

Diese Vielseitigkeit spiegelt sich auch im verlagseigenen Magazin wieder, das dreimal pro Jahr erscheint, im Januar, Mai und September. Auf der nachweihnachtlichen Zugfahrt gen Süden hatte ich das aktuelle Exemplar dabei und ich habe es fast komplett gelesen. Neben Interviews und Artikeln verschiedener Autoren – beispielsweise mit Astrid Rosenfeld, deren Erstling Adams Erbe mir gut gefallen hat oder Daniel Kehlmann, der über Arnon Grünberg schreibt – gibt es auch viele kurzweilige kleine Geschichten und Illustrationen, einige Rätsel, ein heraustrennbares Lesezeichen (darüber geschrieben befand sich übrigens das Zitat von Joseph Roth, das ich vor zwei Tagen veröffentlicht habe) und ein spannendes Gespräch mit der Lektorin Anna von Planta über die Mammutaufgabe, 50 Monate lang jeden Monat eine Non-Maigret-Ausgabe von George Simenon zu veröffentlichen. Übrigens war auch der leider kürzlich verstorbene Diogenes-Autor Jakob Arjouni ein großer Simenon-Fan.
Schaut mal in der Buchhandlung eures Vertrauens, hoffentlich könnt ihr es dort finden. Hier noch einige Einblicke:

L.

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: