„In manchen Museen hängt nur Baumarkt.“

Wenn man viel in Museen geht oder auch dort arbeitet, bekommt man ja oft einen Blick für Dinge, die anderen vielleicht nicht unbedingt auffallen. Ich kann schrecklich pingelig sein, wenn es um Details geht wie schief hängende Beschriftung oder Rechtschreibfehler in Wandtexten. Ebenso schaue ich gerne auf die Rahmen der Bilder. Im Idealfall bemerkt man sie oft gar nicht, weil sie so sehr mit dem Bild harmonieren. Ich habe jedoch auch schon schrecklich gerahmte Kunstwerke eines sehr bekannten Künstlers gesehen, die nicht ausgetauscht werden konnten, weil es der Sammler so wollte. Schlimm!
Dabei ist es gar nicht so einfach, den idealen Rahmen zu finden.

Im Magazin der Süddeutschen Zeitung war neulich ein Interview mit einem der besten Rahmenmacher Deutschlands, Werner Murrer. Mal eine ganz andere, aber sehr spannende Sichtweise, finde ich.

Zur Ansicht.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: