Kartoffel mal anders

Passend zum gestrigen kulinarischen Thema kommt heute ein Kunstwerk, in dem die Kartoffel eine wichtige Rolle spielt. Nun ist das ja nichts Neues, wenn man beispielsweise an Sigmar Polke denkt, der mit dieser Knolle zwei besondere Werke geschaffen hat. Auch der kanadische Künstler Rodney Graham hat sie in seiner Arbeit „Lobbing potatoes at a gong“ verwendet.

Inspiriert wurde er dabei von einer Anekdote über den Pink Floyd-Schlagzeuger, der in den 60er Jahren bei einer Jamsession einen Gong mit Gemüse bewarf. Dies hat Rodney Graham als fiktives Fluxus-Event nachempfunden.
Für die Serpentine-Gallery in London hat er dies nochmals aufgeführt. Gar nicht so einfach, den Gong zu treffen…

Zur Ansicht.

L.

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: