Trashcam Project

Planetarium Hamburg/Trashcam Project

Planetarium Hamburg/Trashcam Project,
fotografiert von Bernd Leguttky, Christoph Blaschke & Mirko Derpmann unter cc-by-nc-sa

Irgendwie entdecke ich gerade häufig, dass wieder gerne mit analoger Fotografie gearbeitet wird. Heute geht es um ein ganz besonderes Projekt in Hamburg, genannt „Trashcam Project“.Dafür wurden die großen Müllcontainer(sie fassen 1100 Liter!) zu Lochkameras umfunktioniert und Hamburger Müllmänner hielten damit ihre Lieblingsorte in Hamburg fest.

Das Projekt wurde von Christoph Blaschke, Mirko Derpmann, Scholz & Friends Berlin und der Hamburger Stadtreinigung entwickelt, unterstützt wurden sie zusätzlich vom Hamburger Fotografen Matthias Hewing, da es sich dabei natürlich um sehr große Negative handelte.
Es sind dabei sehr ungewöhnliche Perspektiven entstanden, und ich kann mir vorstellen, dass die Müllmänner „Ihre“ Stadt mit ganz anderen Augen sehen.

Zur Ansicht.

L.

(Via Stereokultur)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: