Damien Hirst

Es gibt wohl nur wenige Künstler, die so polarisieren wie Damien Hirst. Anlässlich seiner großen Retrospektive, die gerade in der Tate Modern in London eröffnet wurde, gibt es einen sehr interessanten Artikel auf Spiegel Online über ihn zu lesen, der sich Damien Hirst über zehn verschiedene Zahlen nähert.

Außerdem hat die Zeitschrift Monopol dem Künstler das Titelthema der aktuellen Ausgabe 04/2012 gewidmet, und zwar in Form von Pro und Contra, was ich hier sehr passend finde. Sehr besonders ist dabei die Bebilderung des Artikels: Es handelt sich um leer gebliebene Bildflächen mit Beschreibungen der jeweiligen Werke. Der Grund: Die Zeitschrift sollte dem Künstler den Artikel vorab vorlegen. Da sie jedoch nur die Autoren nennen wollten, wurde ihnen die Nutzung der Bilder untersagt. Pressefreiheit sieht anders aus. Nachzulesen ist das Ganze hier.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: