Seppl

Was ist ein Tag ohne guten Kaffee? Für viele beginnt der Tag erst mit der täglichen Portion Koffein. Die passende Maschine dazu habe ich bei Arvid Häusser, einem Design-Studenten aus Weimar entdeckt.

Meistens sind Kaffeemaschinen ja eher quadratische Kästen, die es in allen möglichen Formaten gibt. Und sobald man sie mal reinigen muss oder etwas kaputt geht, wird es kompliziert. Arvid Häusser hat sich in seinem Entwurf auf das ganz Wesentliche einer Maschine konzentriert, und dabei ein eher ungewöhnliches Material eingesetzt: Porzellan. Doch es eignet sich ideal dafür, sorgt es doch für eine gute Wärmespeicherung und ist auch noch leicht zu reinigen. Gemeinsam mit dem Holz, das vor allem als Halterung dient, ist so die Espressomaschine „Seppl“ entstanden.
Mehr braucht man doch nicht, oder?

 

Zur Ansicht.

Danke an Arvid Häusser für das Bildmaterial.

L.

(Via Stilsucht)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: