Mira Lobe, Das kleine ich bin ich

Auf der bunten Blumenwiese
geht ein buntes Tier spazieren,
wandert zwischen grünen Halmen,
wandert unter Schierlingspalmen,
freut sich, dass die Vögel singen,
freut sich an den Schmetterlingen,
freut sich, dass sich’s freuen kann. 

Zu diesem Klassiker unter den Kinderbüchern gibt es wohl kaum etwas anderes zu sagen, als das es in keinem Bücherregal fehlen sollte. Ob groß, ob klein, jeder wird sich an der Geschichte des kleinen ichs erfreuen und kann sich in Zeiten des aufkommenden Selbstzweifels auf wunderbare Art und Weise davon überzeugen lassen, dass man genau so wie man ist, richtig ist.

Die Geschichte Mira Lobes wurde illustriert von Susi Weigel und ist erstmals 1972 im Verlag Jungbrunnen Wien erschienen.

Auf Grund seiner Popularität ist das Buch in all den Jahren immer wieder neu aufgelegt worden und ist vom mini Taschenformat bis hin zur großen gebundenen Ausgabe erhältlich.

J.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: