Max Kersting

Alte Fotos haben einen ganz besonderen Charme – meistens zumindest. Wie leicht sich damit unterhaltsame „Kurzgeschichten“ erzählen lassen, zeigt der Berliner Max Kersting.

Er kam beim Stöbern in einer alten Fotokiste in einem Antiquariat auf die Idee, Fotos mit kurzen Anmerkungen zu erzählen, woraus schließlich die Serie „Drei unbeschwerte Tage“ wurde. Sehr amüsant, wie ich finde!

 

Auf seiner Homepage sind weitere Fotos zu sehen, am 6.&7. Januar 2012 sind diese außerdem bei Ninasagt. Kunstgalerie in Düsseldorf zu sehen.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: