Penelope Lively, Wechselspiele

Sie begegneten einander auf einer Bank im St.James’s Park, am 6.Juni 1935.

Penelope Lively erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Familie, beginnend 1935 als sich der mittellose Künstler Matt und die aus gutem Hausem stammende, aufmüpfige Lorna kennenlernen und ineinander verlieben. Obwohl ihre Familie anderes für sie geplant hatte, zählt für Lorna einzig und allein ihr Glück, deshalb heiratet sie Matt. Sie führen ein einfaches, aber erfülltes Leben in einem winzigen Cottage auf dem Land, gekrönt von der Geburt ihrer Tochter Molly. Doch es ist nicht von langer Dauer, als Matt im Krieg fällt.
Lorna ist die erste in einer Reihe von Frauen, die einen ungewöhnlichen Lebensweg wählt, und dies verbindet sie mit ihrer Tochter Molly und ihrer Enkelin Ruth. Konventionen liegen ihnen fern. So entfaltet sich vor dem Panorama des 20.Jahrhunderts eine spannende Familiengeschichte, bei der ganz klar die starken Frauen im Vordergrund stehen. Und auch wenn die Liebe eine wichtige Rolle in diesem Buch spielt, es ist keinen Moment kitschig.

Das Buch ist 2009 im C.Bertelsmann-Verlag erschienen.

L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: