Written Portraits

Es gibt diese Menschen, die mit Büchern „arbeiten“, sprich: sie knicken, markieren und kritzeln hinein, was das Zeug hält. Manchmal dient das Buch ja auch vor allem diesem Zweck, doch mir schaudert schon alleine bei dem Gedanken, was diesem Buch wohl alles angetan wird.
Im Falle von Büchern würde ich mich als Puristin bezeichnen. Das „Schlimmste“ was ich einem Buch antun würde, wäre eine besondere Stelle zu unterstreichen, was ich allerdings v.a. in Fachbüchern und nur selten in Romanen mache. Folglich finde ich es schrecklich, wenn Bücher beschädigt werden, schon alleine wenn der Umschlag eingerissen wird. Doch hier habe ich die wohl schönste Art entdeckt, Bücher zu „zerstören“. Diese „Written Portraits“ waren Motiv der Niederländischen Buchmesse 2011, entworfen wurden sie von Souverein. Die Portraits von Anne Frank, Louis van Gaal, Vincent van Gogh und Kader Abdollah(der das Give-Away für die Buchmesse verfasste) wurden sozusagen aus dem Material Buch geschnitten, wodurch dem Autor/der Autorin Gesicht verliehen wird, und zwar ein äußerst literarisches!

L.

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: